Musikmärchen - Pinocchio und der Flötenspieler


Nach ihren beiden erfolgreichen Musikmärchen Tino Flautino und das zauberhafte Flötenspiel und Tino

Flautino und die Zaubermelodie, stellen Jolanda Steiner und Maurice Steger zusammen mit dem
Musikkollegium Winterthur ihr drittes Kinderprojekt mit Orchester vor.

Jolanda Steiner hat die altbekannte Geschichte von Pinocchio mit der beliebten Volkssage „Der Ratten-
fänger von Hameln“ verflochten und die Blockflöte zum zentralen Thema gemacht. Somit ist eine ganz
neue Geschichte entstanden, die teilweise in Mundart, aber auch in Hochdeutsch erzählt wird. Viktor
Fortin, der emeritierte Professor der Musikuniversität Graz, hat eignes Musik dazu komponiert.

Die Geschichte: Pinocchio, wie man ihn bisher noch nicht kannte: In einem kleinen italienischen Dorf am
Meer lebte vor langer, langer Zeit der alte Holzschnitzer Geppetto. Ihr alle kennt ihn – es ist der Vater
von Pinocchio! Aber was ihr nicht wisst: Geppetto konnte nicht nur schöne Marionetten schnitzen,
sondern auch bezaubernde Blockflöten. Eines Tages kommt ein seltsamer Flötenspieler daher.

Und als sich Pinocchio, der kleine, liebenswerte Bengel aus Holz, auf Wanderschaft macht, erfährt er,
dass diese Blockflöten einen ganz besonderen Zauber in sich haben…

Dieses Musikmärchen kann in einer Trioversion (Flöte, Erzählung, Piano) gebucht werden.


Weitere Informationen auf der Website Tino Flautino